Krippe

Ein Tag in der meseno-Kinderkrippe

Es ist wieder Montag!

Wie jeder andere Wochentag startet für die erste Erzieherin der meseno-Kindekrippe um 7:00 Uhr mit Vorbereitung vom leckeren und gesunden Frühstück mit viel Obst, Gemüse, Wurst, Käse, Brot und  Kochen vom Zaubertee der Tag.

Um 7:30 Uhr treffen schon die ersten Kinder ein. Sie werden mit freundlichem Lächeln in familiärer Atmosphäre von der Erzieherin begrüßt. Dann findet ein kurzer Austausch zwischen Eltern und Erzieherinnen statt. Die Kinder werden der Erzieherin anvertraut und es geht los.

Das erste Kind darf die Spielkiste für die Freispielstunde aussuchen. Oft sind das die Autos, denn die Kinder egal ob Mädchen oder Junge spielen einfach sehr gern damit.

Um 8:00 Uhr und 8:30 Uhr kommen dann die zwei weiteren Erzieherinnen dazu. Die drei leidenschaftlichen Ersatzmamas begleiten täglich 10 Kinder der meseno-Kindekrippe sehr liebevoll.

Bis 8:30 Uhr sollten möglichst alle Kinder in der Krippe sein, denn es geht dann zum gemeinsamen Frühstück. Anschließend folgt Waschen und Zahnhygiene.

In der Vormittagszeit arbeiten die Kinder an ihren Projekten (z.B. ich und meine Familie, Entenland, Musikgarten, Sport und Spiel usw). Es finden Bildungsimpulse in der Gruppe statt. Außerdem machen wir lange Spaziergänge in der frischen Luft, um die Natur zu bestaunen und zu entdecken.

Nach dem Wiederankommen in dem gewohnten Umfeld findet die Körperhygiene statt. Die Kinder können häufig schon ohne Hilfe die Wickelkommode über eine kleine Leiter erklimmen. Jedes Kind bekommt individuelle Betreuung und die ungeteilte Aufmerksamkeit der Erzieherinnen. Dies dient der Beziehungsbildung und fördert die Selbstständigkeit. Alle Handlungen werden erklärt. Das Kind lernt so täglich neue Begriffe, deren Einsatz und Gebrauch. Die älteren Kinder benutzen schon das Töpfchen oder die Toilette.

Von ca. 11:45 Uhr bis 12:30 Uhr gibt es von unserer Hausköchin frisch vorbereitetes Mittagessen. Der wöchentliche Speiseplan hängt an der Gruppen-Pinnwand aus.

Nach dem ausgiebigen Essen gehen alle Zwerge schlafen. Jedes Kind kennt seinen Schlafplatz, hier warten schon die persönlichen Gegenstände wie Kuscheltier oder Schmusekissen. Eine Erzieherin ist die ganze Zeit anwesend und wacht über den Mittagsschlaf.

Um ca. 14:00 Uhr wird die Tür vom Schlafraum geöffnet und die Kinder dürfen in Ruhe aufwachen.

Nach dem Schlafen wollen alle Kinder noch eine Kleinigkeit essen. Wir vespern um ca. 15:00 Uhr bis 15:30 Uhr. Dann gehen wir entweder in den Garten oder die Kinder spielen im Gruppenraum bis sie abgeholt werden. Die Erzieherinnen berichten den abholenden Eltern über besondere Vorkommnisse.

Um 16:30 Uhr ist der Tag sowohl für die Kinder als auch für die Erzieherinnen zu Ende. 😊 Wir freuen uns jeden Tag aufs Neue, wenn die Türe aufgeht und die Kinder uns entgegen strahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.