Treffpunkt

Treffpunkt Plus

Nach knapp dreiwöchiger Vorarbeit konnten wir pünktlich mit dem neuen Schuljahr 2020/21 auch unseren neuen TreffpunktPlus in der Bolzstraße in Betrieb nehmen.

Zukünftig werden meseno-Kinder auch ab der 5. Klasse mittwochs und freitags bei uns im Einzelunterricht weiter betreut. Wir freuen uns sehr, dass es uns in kürzester Zeit gelungen ist, auch genügend Ehrenamtliche dafür zu gewinnen. Langfristig wird der neue TreffpunktPlus von einer Fachkraft geleitet und soll auch an den anderen Wochentagen unseren mesenos nach der Schule ein attraktives Freizeitprogramm anbieten. Wir danken allen Förderern, die dieses neue Projekt unterstützen, von ganzem Herzen!

Hintergrund

Nicht nur die Covid-19-Krise zeigt auf, dass meseno verstärkt auch Kinder, die die 4. Klasse beendet haben und den Treffpunkt verlassen, weiterbetreuen muss. Beobachtungen des familiären und sozialen Umfelds zeigen, dass viele Erziehungsberechtigte mit der Förderung ihrer Kinder überfordert sind.

meseno sieht für sich die Aufgabe, den Treffpunkt-Kindern eine Förderung auch über die 4. Klasse hinaus sicherzustellen. Dadurch wird ihnen ein guter Start ermöglicht und konstantes, nachhaltiges Lernen an den weiterführenden Schulen gefördert. Außerdem wird die strukturierte Organisation des Tagesablaufs unterstützt. meseno setzt daher zukünftig bereits in der 4. Klasse, als lebensentscheidendes Schuljahr, verstärkte Einzelförderung an.

Corona-bedingt zunächst nur ab Klasse 5 werden die Treffpunkt-Kinder als Treffpunkt-KinderPlus mittwochs und freitags nachmittags mit folgendem Ablauf betreut:

  • Ankommen nach dem Schulunterricht,
  • um 13.00 Uhr Mittagessen,
  • danach Erholungsphase,
  • von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr begleitete Lernzeit mit Einzelförderung
  • Zusätzlich bei Bedarf: tägliche Nachhilfe-Unterricht von 16.00 bis max. 17.30 Uhr

Das meseno TreffpunktPlus-Konzept sieht in der ersten Phase vor, bis zu fünfzehn förderwillige Treffpunkt-Kinder von Klasse 4 bis zu Klasse 7 zu begleiten, in der zweiten Phase wird ein zusätzlicher TreffpunktJugend bis zur Klasse 10 mit diesen fünfzehn Kindern aufgebaut.

Insgesamt können bis zu 30 Kinder in den TreffpunktformatePlus+Jugend betreut werden.

Grundsätzlich werden aber nur meseno-Treffpunkt-Kinder in die weiterführenden meseno TreffpunktformatePlus+Jugend aufgenommen.

Absicht

Unsere jahrzehntelange Erfahrung, auch in unserem Sozialladen, der inzwischen aus dem Quartier nicht mehr wegzudenken ist, zeigt uns, dass sich vor Ort materielle Armut untrennbar mit Bildungsarmut verknüpft; wir sind davon überzeugt, dass dabei meist der Bildungsmangel für die Armut ursächlich ist.

Für meseno ist deshalb die Weiterentwicklung der bisherigen Treffpunkt-Konzeption zum TreffpunktPlus ein konsequenter Prozess, um zumindest die Treffpunkt-Kinder aus diesem Teufelskreis zu befreien.

Mit dem TreffpunktPlus möchte meseno diesen Kindern länger Lebenshilfe, Stabilität, professionelle Begleitung und Lernnischen in kleinen Lerngruppen außerhalb der Schule anbieten, damit ihre Chancen für eine bessere Zukunft weiter gesteigert werden können.